| Alle Artikel zeigen aus: Weka Direkt Ersatzteile
Rohrheizkörper Weka Saunaofen  1,8 kW=1800 W Classic SHG
 
(Rohrheizkörper,Heizgerät,Heizstab),Thermique Kompakt

3,6 Saunaheizgerät,Classic SHG
Artikelnr.: 8951340
Versandfertig: 5-7 Tage
53,51 EUR *
Stk.
Rohrheizkörper Weka Saunaofen  1,8 kW=1800 W Classic SHG


Dieser Heizelement ist geeignet für:


Weka Saunaofen Classic SHG 3,6 kW


Auch geeignet für:

Thermique Kompakt 3,6 Saunaheizgerät

  • SHG Classic 3,6 kW
  • Ofen ist mit 2 Stück bestückt
Weka Holzbau GmbH


Wichtiger Hinweis!


Merkblatt Ableitstrom bei Saunaheizgeräte


Bei der Installation von Saunaheizgeräten ist die DIN VDE 0100 Teil 703 zu beachten!


Diese Norm macht in Ihrer neuesten Ausgabe, gültig seit Juni 1992, unter Änderungen Absatz (f) folgende Aussage:

Zitat:

Die Forderung nach Fehlerstrom- Schutzeinrichtungen für Betriebsmittel der Schutzklasse l als Alternative zur Schutzkleinspannung ist entfallen. Die EN 60335- 1 DIN VDE 0700 Teil 1 vom Januar 2001 besagt unter Absatz 13 folgendes:

Zitat:

Der Ableitstrom darf bei Betriebstemperatur folgende Werte nicht überschreiten:

-bei ortsfesten Wärmegeräten der Schutzklasse l 0,75 mA; oder 0,75mA je kW Bemessungsaufnahme des Gerätes, je nachdem, welcher Wert größer ist, mit einem Höchstwert von 5mA.


Sollte jedoch eine Fehlerstrom – Schutzeinrichtung (Fl- Schutzschalter) eingebaut werden, so ist darauf zu achten, dass keine weiteren elektrischen Verbraucher über diesen Fl- Schutzschalter abgesichert werden.


Nach dem heutigen Stand der Technik ist es nicht sinnvoll, dampfdichte Rohrheizkörper für Saunaöfen einzusetzen. Es kann vorkommen , dass die Magnesiumoxidfüllung der Heizkörper durch den dampfdiffusen Silikonverschluss etwas Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft zieht, welches in wenigen Fällen zum Auslösen des Fl- Schutzschalters führen kann. Dies ist ein Physikalischer Vorgang und kein Fehler des Herstellers.


In diesem Fall muss der Ofen von einem Fachmann unter Aufsicht aufgeheizt werden, wobei die Schutzfunktion des Fl- Schutzschalters außer Kraft gesetzt wird. Nachdem die Feuchte nach ca. 10 min. aus den Heizstäben entwichen ist, kann der Fl- Schutzschalter wieder eingeschaltet werden!


Ist der Saunaofen über längere Zeit nicht benutzt worden, so empfehlen wir ein Aufheizen ca. alle 6 Wochen, damit sich die Heizstäbe nicht mit Feuchte anreichern können. Sollte also bei Inbetriebnahme der Fl- Schutzschalter auslösen, muss die elektrische Installation nochmals überprüft werden.


Für den ordnungsgemäßen Anschluss der Heizgeräte ist der Elektroinstallateur verantwortlich und somit ist eine Haftung durch den Hersteller ausgeschlossen!



Expertentipp Elektro
Montage- und Bedienungsanleitung für Saunaheizgeräte Weka
Datei downloaden!
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten